Google Adwords

Google Adwords ist das Werbesystem des gleichnamigen Suchmaschinen-Betreibers Google. Über eine passwortgeschützte Eingabemaske können Werbetreibende Textanzeigen zu selbst definierten Suchbegriffen (Keywords) schalten. Die Schaltung kann regional und nach Uhrzeit eingegrenzt werden.

Die Anzeige ist zunächst kostenfrei. Klickt der Suchende die Anzeige an, entfallen Gebühren, die das Unternehmen an Google entrichten muss. Die Höhe der Kosten ist völlig unterschiedlich: Je höher die Nachfrage konkurrierender Werbetreibender, auch unter dem selben Suchbegriff gefunden zu werden, steigt die Klickgebühr (CPC=Cost-per-Click). Ein Werbetreibender kann ein Tagesbudget einstellen, welche die Ausgaben pro Tag limitiert.

Die Anzeige kann erweitert werden um Telefonnummer und Links auf Unterseiten der eigenen Website.

Anzeigen sind nur dann erfolgreich, wenn Streuverluste durch eine zielgruppenspezifische Aussage vermieden und der potentielle Kunde durch einen Call-to-action animiert wird, die Anzeige zu klicken. Darüber hinaus muss der Link auf eine passende Landeseite führen und nicht auf die Startseite einer Homepage. Dadurch wird eine Einheit zwischen Werbeversprechen und Werbeaussage gebildet und die Zahl der Verkäufe erhöht.

Onlinemarketing-Glossar: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z