12.09.2019

#dmexco19: Haltung, Werte und Nutzer im Mittelpunkt

Foto: Selfie netzversteher

Stelldichein auf dem diesjährigen Topevent der digitalen Wirtschaft: Rund 1.000 Aussteller aus 40 Ländern, darunter die wertvollsten Unternehmen der Technologiebranche, mehr als 600 Speaker und rund 40.000 Besucher nahmen in diesem Jahr an der größten Internetmesse Europas in Köln teil. Unter dem diesjährigen Motto „Trust In You” diskutierten Entscheidungsträger aus digitaler Wirtschaft, Marketing und Innovation über die immer zentraler werdende Rolle, die das Vertrauen in den Beziehungen zwischen Nutzern und Konsumenten sowie Unternehmen und ihren digitalen Services spielt. Großen Zulauf auf der Messe hatten die großen Social-Networks wie YouTube, facebook, Snapchat, Pinterest und Newcomer TikTok. Das chinesische Videoportal ist bei Jugendlichen in aller Welt vor allem wegen der witzigen Lippensynchronisation von Musikvideos und Filmen beliebt.

Achtung der Privatsphäre und Interessen der Nutzer

Ethisches Handeln wird in der digitalen Wirtschaft mehr und mehr zu einem wichtigen Faktor für die europäische Digitalbranche im Wettbewerb mit China und den USA. Dabei sind sich die Unternehmen bewusst, dass Technologie ihren Nutzen für die Menschen stärker belegen muss und das Marketing gleichzeitig die Privatsphäre achtet und die Interessen der Nutzer in den Mittelpunkt stellt. Auf der DMEXCO in Köln diskutierte die Industrie vor allem Lösungen, um diese Ziele künftig besser zu erreichen. Privacy, also der Umgang mit den personenbezogenen Daten der User, stellt für die Branche die derzeit wohl größte Herausforderung darstellt.

Digitale Werbung boomt

Die Nachfrage nach digitaler Werbung bleibt auf hohem Niveau. Suchgiganten wie Google und Bing sowie die Social Networks YouTube, facebook, Snapchat, Pinterest, TikTok und das deutsche XING boten Unternehmen an, ihre Reichweite über ihre Plattformen zu erhöhen und neue Kunden zu akquirieren. Innerhalb des digitalen Marketings erwarten Werbetreibende und Agenturen Wachstum vor allem bei Messenger Marketing, Virtual Reality, Gamification, Addressable TV und Digital Audio. Die Ausgaben für Adressable TV sollen im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent steigen, bei Digital Audio sogar um 21 Prozent. Dafür, so die Expertenmeinung, ist vor allem der steigende Gebrauch von Smart Speakern und Sprachassistenten in Smartphones verantwortlich.

Medienbranche nicht am Zahn der Zeit

Wikipedia Gründer Jimmy Wales diskutiert mit Ralph Simon, Gründer von Mobilium Global, über die Herausforderungen, mit denen sich Mainstream Medien heutzutage befassen müssen. Ganz weit oben mit dabei: Das Misstrauen der Leser und die Zweifel am Wahrheitsgehalt der Nachrichten als Reaktion auf Fake-News-Skandale. Ein weiteres Problem sieht Jimmy Wales ganz klar im steifen Business Model “quality journalism”. Die Rezipienten sind in Zeiten von Social Media unterhaltsame und vor allem schnell greifbare Inhalte gewöhnt. Jimmy Wales rät dazu, mit neuen, interaktiven Lösungen zu experimentieren und so die Medienbranche an den Zahn der Zeit anzupassen. Als fundamentale Bausteine dieser Lösungen sollten Ehrlichkeit, Authentizität und insbesondere die Kommunikation dieser Werte dienen.

Erfolgreiche Premiere des Future Park

Eine erfolgreiche Premiere bei Publikum und Ausstellern verzeichnete der in diesem Jahr neu konzipierte Future Park. Auf rund 7000 Quadratmetern, direkt am Eingang von Halle 9, zeigten 175 Technologieführer, Visionäre und Start-ups ihre Produkte und Services rund um relevante Technologiethemen von heute und morgen: von Künstlicher Intelligenz und Big Data über Mixed Reality, Smart Technologies und Mobility bis IoT und Blockchain.

Demo Arena punktet mit Produkt-Highlight

Den perfekten Produkt-Pitch konnten die Besucher dieses Jahr in der Demo Arena in Halle 6 erleben. Unternehmen bot sich hier die Möglichkeit, in 20-minütigen Slots ihre digitalen Produkte oder Services dem Publikum zu präsentieren. Durch ein interaktives Voting Tool konnte dieses direkt Feedback geben. Das kam sehr gut an: Die Produktpräsentationen waren durchgehend voll besetzt. Auch die beiden Formate zur Wissensvermittlung, Seminars und Worklabs, waren an beiden Messetagen konsequent gut besucht. Besucher hatten hier die Möglichkeit, wertvollen Input und relevantes Wissen in Form spannender Case Studies oder handfester How-tos zu gewinnen oder in kleinen Gruppen relevante Fragestellungen und Erfahrungswerte zu diskutieren.

#dmexco #dmexco19 #trustinyou