Blockchain – Virtuell bezahlen & Verträge abschließen

Vorweg: Die Blockchain ist keine Kryptowährung. Sie bildet allerdings die Trägerplattform, in diesem Fall das Kassenbuch, wer wem wie viel Kryptogeld übertragen hat. Bei der Blockchain handelt es sich also nicht um eine der hoch spekulativen Kryptowährungen wie Bitcoin & Co.

Verteilte Kassenbücher kontrollieren sich gegenseitig

Unter Fachleuten wird statt der „Blockchain-Technologie“ auch von der „Distributed-Ledger-Technologie“ gesprochen (aus dem Englischen: „Technologie verteilter Kassenbücher“). Dieser Fachbegriff erklärt anschaulich die Funktion der Blockchain: In den verteilten Kassenbüchern sind die gleichen Einträge vorhanden. Sollte der Kassenwart einen Ausgabeneintrag fälschen wollen, wird diese Manipulation nicht zugelassen, da sie widersprüchlich zu den anderen Einträgen ist.

Fälschungssichere „Hashtags“

Das Besondere ist dabei – und das macht die ganze Angelegenheit so fälschungssicher –, dass der Inhalt eines Textes (z. B. Kassenbuchauszahlung oder ein Grundbucheintrag) in einer Zeichenkette gespeichert wird. Der Fachbegriff für diese Kette lautet „Hashtag“ („Hash“ ist das Schriftzeichen mit dem Doppelkreuz „#“ und „Tag“ das englische Wort „Markierung“). Wird nur eine Zahl, ein Zeichen oder ein Wort geändert, wird ein neuer Hash (Kurzform von Hashtag) erzeugt. Kommt der nächste Eintrag hinzu (z. B. die nächste Kassenbucheinzahlung oder ein Immobilienwechsel im Grundbuch) wird aus dem Vorgänger-Hash und dem neuen Text ein neuer Hash gebildet. Damit baut sich der aktuelle Hash aus allen vorherigen Transaktionen zusammen. Ein alter Eintrag kann daher nicht gefälscht werden, weil der Hash falsch wäre. Da die Hashes im Internet verteilt sind, wird dieser Vorgang gleichzeitig überwacht.

Smart Contracts und E-Signing in der Blockchain

Viele Unternehmen wenden diese Technologie bereits in unterschiedlichen Anwendungsfeldern erfolgreich an, um Manipulationen bei Mitarbeitern und Kunden auszuschließen und damit eine hundertprozentige Datensicherheit zu gewährleisten.

Die Blockchain wird darüber hinaus für juristische Arbeitsprozesse im Internet genutzt (Oberbegriff „Legal Tech“). Rechtsvorgänge werden automatisiert, in dem sie online geprüft, verhandelt und abgeschlossen werden. In diesem Zusammenhang wird auch von „Smart Contracts“ (Schlaue Verträge) und „E-Signing“ (Elektronisches Unterzeichnen) gesprochen.

Fazit

■ Die Distributed-Ledger-Technologie bietet überall dort, wo die Gefahr durch menschliche Manipulation gegeben ist, eine alternativlose fälschungssichere Plattform an.

■ Die bereits praktizierten Anwendungsfelder zeigen, dass diese Technologie für alle Bereiche „taugt“.

■ Starten Sie ein Pilotprojekt in Ihrem Unternehmen und überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen.