tl;dr – „too long; didn’t read“: Die re:publica in Berlin

Die re:publica ist die jährliche Konferenz zu den Themen Internet und digitale Gesellschaft und findet vom 6. – 8. Mai 2019 wieder in Berlin statt. Mit fast 20.000 Teilnehmern zählt die re:publica neben der OMR in Hamburg zu den größten europäischen Konferenzen.

„Zu lang; nicht gelesen“

Auch in diesem Jahr haben die Veranstalter wieder ein cooles Motto auserkoren: „tl;dr“. Es ist Internetslang und steht für „too long; didn’t read“, zu deutsch: „Zu lang, nicht gelesen“. Damit drückt man in seiner Antwort auf eine E-Mail aus, dass man den Text wegen seiner Länge ignoriert hat. Im Slang steht es auch für „Zu faul, nicht gelesen“. Die re:publica 19 will sich in diesem Jahr dem Kleingedruckten widmen: Den Fußnoten. Der Kraft der Recherche, dem Wissen und der Kontroverse. Der Notwendigkeit und Dringlichkeit, die Themen kritisch zu hinterfragen, die polarisieren, die Gesellschaft spalten – oder auch vereinen.

Wenn Verkürzungen zur Gefahr werden

Wenn Verkürzungen zu simplen Parolen und Slogans werden, die missbraucht werden, um die Gesellschaft zu spalten und demokratische Systeme zu zerstören, soll mit Wissen und Information, mit Empathie, Dialog und Solidarität dagegen gehalten werden, so der Aufruf der Veranstalter der re:publica. Und weiter: „Wir möchten gemeinsam mit euch aktuelle Fragestellungen und Themen der (digitalen) Gesellschaft beleuchten. Wir werden miteinander reden, diskutieren und streiten – aber mehr denn je werden wir in die Tiefe gehen, unterschiedliche Perspektiven betrachten, analysieren, reflektieren und durchdenken.“

Aktive Beteiligung der Teilnehmer

Die aktive Beteiligung der Teilnehmer ist jedes Jahr im doppelte Sinne Programm. Vorauseilend ist der „Call for Participation“. Jeder kann sich mit seinen Beiträgen, ob als Vortrag oder künstlerische Einlage, beteiligen. Das macht die re:publica zu einem einzigartigen Event. Unter anderem dadurch erreicht die re:publica eine hohe Themendiversität und außergewöhnliche Vernetzungsmöglichkeiten.

Tickets sind ab sofort buchbar unter https://19.re-publica.com/de/tickets.

#tl;dr #re-publica www.re-publica.de


Foto: Gregor Fischer, re:publica

Onlinemarketing-Glossar: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z